check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Licht und Farbe - ein Dialog

Studio-Ausstellung zur westfalenweiten Veranstaltung »finde dein Licht«

Sonntag, 23.10.2022 bis Sonntag, 5.2.2023

10 bis 18 Uhr

Lichtenau-Dalheim Paderborn

Gemälde von Max Heide (links) und Gine Selle

Rund 20 Werke der renommierten Bildenden Künstlerin und Dipl. Designerin Gine Selle (*1966) und des bekannten Malers und Fotografen Max Heide (*1952) zeigen den lebendigen Dialog zwischen zwei Grundelementen der Kunst. Im Spannungsfeld zwischen Wechselwirkung und Zusammenspiel folgt die Gegenüberstellung von Licht und Farbe im Wirkungsraum der ehemaligen Klosterkirche.

Die von Dr. Jens Stöcker, Direktor des Museums für Kunst und Kultur Dortmund, kuratierte Ausstellung setzt das vielseitige Verhältnis von Licht und Farbe gekonnt in Szene und tritt in Dalheim in eine spannungsvolle Beziehung zur klösterlichen Umgebung.

Als LWL-Landesmuseum für Klosterkultur engagiert sich die Stiftung Kloster Dalheim in der 2015 ins Leben gerufenen "Klosterlandschaft Westfalen-Lippe". Deren Ziel ist es, die zahlreichen Klöster der Region, die heute ganz unterschiedlich genutzt werden, gemeinsam besser sichtbar zu machen. Anlässlich der westfalenweiten Veranstaltung »finde dein Licht« eröffnet das ehemalige Kloster Dalheim am 23. Oktober die Studio-Ausstellung "Licht und Farbe - ein Dialog".

Foto: Max Heide / Gine Selle

Laufende Veranstaltung

Termin/e:

Sonntag, 23.10.2022 bis Sonntag, 5.2.2023

10 bis 18 Uhr

Kosten / Eintritt:

Erwachsene 10,00 Euro
Gruppen (ab 16 Personen je Person) 8,00 Euro
ermäßigt 5,00 Euro
Kinder/Jugendliche (bis 17 Jahre) frei
Schüler:innen im Rahmen von museumspädagogischen Programmen frei
LWL-MuseumsCard + LVR-Museumskarte frei

Bei Sonderveranstaltungen können die Eintrittspreise abweichen.

Ort:

Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Am Kloster 9
33165 Lichtenau-Dalheim

Ansprechperson:

Besucher-Service (Di-Fr, 11-16 Uhr)
Telefon 05292 . 9319-225

besucherservice.dalheim@lwl.org