check-circle Created with Sketch.

ABGESAGT! Die zwölf Heiligen Nächte

Samstag, 28.11.2020, 19.30 Uhr

Münster

Jessica_Burri002(C)Harry Becker.jpg

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) sagt wegen der starken Verbreitung der Corona-Infektionen erneut sämtliche Veranstaltungen in allen seinen Einrichtungen ab Montag (2.11.) bis zum 30. November ab. Ab Montag werden darüber hinaus sämtliche Museen des LWL bis zum 30. November für Besucher geschlossen bleiben.
Bitte informieren Sie sich zu Rückerstattungen, möglichen Ersatzterminen etc. auf der Homepage des Musuems: https://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de/de/?edit_off=true, diese werden dort zur gegebener Zeit bekannt gegeben.

Am Samstag (28.11.) wird es mit der Veranstaltung „Die zwölf Heiligen Nächte“ vorweihnachtlich im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Musikerin Jessica Burri gestaltet das Programm ab 19.30 Uhr mit Live-Musik und Erzählungen. Ein besonderer Abend wartet auf alle, die den Advent besinnlich begrüßen wollen. Die Veranstaltung dauert 75 Minuten

Burri verzaubert die Gäste mit vier Erzählungen, die sich mit der magischen Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönige – also den zwölf Heiligen Nächten – befassen. Die Geschichten drehen sich um Frau Holle, ein Zauberpferd oder eine verwunschene Prinzessin. Frau Holle ist eine der vielseitigsten und faszinierenden Figuren der europäischen Mythologie. Sie erscheint unter vielen Namen in vielen Ländern, oft als Göttin oder Urmutter. Einige ihrer Eigenschaften wurden der Jungfrau Maria übertragen, um damit die Akzeptanz der neuen Religion zu steigern. Das Programm wird mit dem Märchen „Der Kräuterdieb“ (aus der Schweiz), das thematisch mit den Märchen über Frau Holle verwandt ist, abgerundet.
Die Künstlerin hat sich auf eine besondere Kunst des Erzählens spezialisiert: Sie entwickelt musikalische Programme, in denen sie Geschichten, Märchen und auch biblische Texte erzählt, musikalisch arrangiert, mit Gesang und Klängen gestaltet und untermalt und sich selbst mit dem Dulcimer, einem historischen Saiteninstrument aus England, begleitet. In ihren Auftritten entführt sie Hörer und Hörerinnen auf eine Reise in einzigartige Klang-, Erlebnis- und Bilderwelten.

Coronahinweis: Alle Maßnahmen/Aktionen finden unter der Beachtung der zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Coronaschutzverordnung statt. Das LWL-Museum weist darauf hin, dass das Risiko einer auch kurzfristigen Absage der Veranstaltung aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens möglich ist.

Foto: Harry Becker

Termin/e:

Samstag, 28.11.2020, 19.30 Uhr

Kosten / Eintritt:

14,00 Euro (12,00 ermäßigt).

Begrenztes Platzangebot! Vorverkauf/Reservierung empfohlen!

VORVERKAUF
Der Vorverkauf läuft.
Es gibt folgende Möglichkeiten Tickets zu erwerben:

1) Museumskasse (bar oder EC, Di-So 9-18 Uhr, Sentruper Str. 285, 48161 Münster)

2) Telefonnummer 0251.591-6050 (Servicebürozeiten: MO-FR 8.30-12.30 Uhr, MO-DO 14.00-15.30 Uhr)

3) Mail servicebuero.naturkundemuseum@lwl.org

PARKEN
Kostenpflichtige Parklätze (4 Euro) vorhanden. Kostenlose Parkplätze stehen in der Nähe, z.B. am Mühlenhof-Freilichtmuseum, zur Verfügung.

-Änderungen vorbehalten-

Ort:

Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Straße 285
48161 Münster

Ansprechperson:

LWL-Museum für Naturkunde
0251 591-05

planetarium@lwl.org

Pressekontakt:

Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org