Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

27.03.24 | Kultur In Erinnerung an Richard Serra (1938-2024)

LWL-Museum für Kunst und Kultur gedenkt Skulptur Projekte- Künstlers

Richard Serra, Fassbinder, 1982 - 1983, © ©VG Bild-Kunst, Bonn 2024.<br>Foto: LWL / Hanna Neander

Richard Serra, Fassbinder, 1982 - 1983, © ©VG Bild-Kunst, Bonn 2024.
Foto: LWL / Hanna Neander
Nutzungsrechte und Download Zu weiteren Bildern

Münster (lwl). Der US-amerikanische Skulptur Projekte-Künstler Richard Serra ist am 26. März im Alter von 85 Jahren verstorben. Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster würdigt in einem kurzen Statement den "herausragenden Künstler", dessen Schaffen auch eng mit dem Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) verbunden war.

Geboren 1938 in Kalifornien wurde Serra mit seinen monumentalen Stahlarbeiten berühmt, die den Diskurs um die Kunst im öffentlichen Raum wesentlich beeinflussen. Museumsdirektor Dr. Hermann Arnhold: "Richard Serra ist einer der herausragenden Künstler in der Geschichte der Skulptur Projekte, der die Bedeutung der Kunst im öffentlichen Raum geprägt hat. Unvergessen ist seine monumentale Skulptur aus Corten-Stahl vor dem Erbdrostenhof in Münster 1987, die seinerzeit leider nicht bleiben durfte. Mit der Stadt Münster und dem LWL-Museum für Kunst und Kultur bleibt Serra eng verbunden.

Er markiert das münsterische Stadtbild mit seinen Skulpturen am Haus Rüschhaus und im Innenhof des Bibelmuseums. Außerdem befindet sich eine großformatige, ortsspezifische schwarze Ölzeichnung bei uns im Museum."

Hintergrund

Serra nahm an drei Editionen der Skulptur Projekte (1977, 1987, 1997) teil. Er pflegte persönliche Beziehungen zu den Bürger:innen der Stadt und ist in der Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur mit drei großen Werken, mehreren Zeichnungen und Modellen sowie einem umfassenden Aktenbestand im Skulptur Projekte Archiv vertreten.

Die monumentale Skulptur "Dialogue with Johann Conrad Schlaun", die der Künstler für die Skulptur. Projekte in Münster 1997 realisierte, ist bis heute an seinem ursprünglichen Standort an der Allee vor dem Rüschhaus in Münster-Nienberge zu sehen. Die beiden Arbeiten "Fassbinder" (1983) im Innenhof des Bibelmuseums und "Fassbinder II (Drawing for Münster)" (1984) in den Sammlungsräumen des Museums nehmen direkt Bezug aufeinander. Das Werk "Trunk, J. Conrad Schlaun Recomposed", das bei den Skulptur Projekten 1987 im Erbdrostenhof in Münster stand, befindet sich heute in St. Gallen in der Schweiz.

Richard Serra, Fassbinder II (Drawing for Münster), 1984. © VG Bild-Kunst, Bonn 2024.<br>Foto: LWL / Hanna Neander

Richard Serra, Fassbinder II (Drawing for Münster), 1984. © VG Bild-Kunst, Bonn 2024.
Foto: LWL / Hanna Neander

Richard Serra, Trunk - J. Conrad Schlaun Recomposed Corten-Stahl,  Skulptur Projekte in Münster, 1987 Erbdrostenhof © VG Bild-Kunst, Bonn 2024.<br>Foto: LWL-MKuK/Rudolf Wakonigg. © VG Bild-Kunst, Bonn 2024

Richard Serra, Trunk - J. Conrad Schlaun Recomposed Corten-Stahl,  Skulptur Projekte in Münster, 1987 Erbdrostenhof © VG Bild-Kunst, Bonn 2024.
Foto: LWL-MKuK/Rudolf Wakonigg. © VG Bild-Kunst, Bonn 2024

Pressekontakt

Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org und Nora Staege, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Telefon 0251 5907-311, nora.staege@lwl.org

presse@lwl.org

LWL-Museum für Kunst und Kultur

Tel.: 0251 5907-210
Domplatz 10
48143 Münster Karte und Routenplaner

Der LWL im Überblick

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 20.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 20 Krankenhäuser, 18 Museen, zwei Besucherzentren und ist einer der größten Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 125 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.

Zu allen Pressemitteilungen des LWL Zu allen Pressemitteilungen dieser LWL-Einrichtung