check-circle Created with Sketch.

Trauma und Sucht

Grundlagenwissen und Stabilisierungstechniken

Dienstag, 28.6. bis Mittwoch, 29.6.2022

Tag 1: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Tag 2: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Lengerich Steinfurt

Inhalt

Neben der Vermittlung von Grundlagen zum Thema "Trauma und Traumafolgestörungen" wird der Schwerpunkt des Seminars auf dem konkreten Umgang mit traumatisierten suchtmittelabhängigen Menschen im Arbeitsalltag liegen. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung von Stabilisierungstechniken und -übungen, die auch für Fachkräfte durchführbar sind, die keine traumaspezifische Weiterbildung haben. Es werden der Umgang im Team mit traumatisierten suchtmittelabhängigen Menschen, die Gefahren, die Grenzen aber auch die Weitervermittlungsmöglichkeiten thematisiert. Das Seminar bietet keine Selbsterfahrung für traumatisierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. Selbsterfahrung findet ausschließlich im Bereich der Ressourcenaktivierung und Entspannung statt.

Nutzen
- Sicherheit finden im Umgang mit traumatisierten Patient:innen mit dem Schwerpunkt Sucht
- Verstehen von physiologischen Aspekten und psychischen Prozessen bei Traumatisierung
- Erlernen von konkreten Stabilisierungstechniken
- Erkennen von Grenzen in der Behandlung traumatisierter Suchtpatient:innen
- Erfahren von konkreten Möglichkeiten der Weitervermittlung in spezifische Behandlungen

Methoden
Theorie-Inputs, Übungen aus dem Bereich der Ressourcenaktivierung, Entspannungstechniken und Imaginationen

Termin/e:

Dienstag, 28.6. bis Mittwoch, 29.6.2022

Tag 1: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Tag 2: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kosten / Eintritt:

305,00 EUR
(inkl. Unterkunft / Verpflegung)

Ort:

Akademie Talaue
Brochterbecker Str. 60
49525 Lengerich-Wechte
Tel.: 05482 9606

Ansprechperson:

Sarah Osburg
Telefon: 0251 591-6971

sarah.osburg@lwl.org