check-circle Created with Sketch.

Alleskönner Wald (GEÖFFNET!)

Freitag, 25.6.2021 bis Sonntag, 25.9.2022

Di-So 09:00-18:00 Uhr

Münster

Baumberge_DSC7187-kl(c)LWL,Steinweg.jpg

Wir alle verbinden etwas mit dem Begriff Wald. Aber ist das eigentlich Wald oder Forst, was auf Deutschlands Böden wächst? Was ist der Unterschied zwischen beiden Bezeichnungen? Und wie sehen andere Wälder dieser Erde aus? Seit der Entstehung der ersten Steinkohlewälder haben sich Bäume, Pflanzen und tierische Bewohner enorm verändert. Vor 10.000 Jahren kommt der Einfluss des Menschen hinzu. Aus Natur- wird eine Kulturlandschaft, die stetig an die menschlichen Bedürfnisse angepasst wird, bis hin zur heutigen Intensivwirtschaft. Aber auch Spuren vergangener Nutzformen sind noch heute in der Landschaft sichtbar und einige finden sogar wieder ihren Weg in die Gegenwart, um den Wald fit für die Zukunft zu machen. Als echter Alleskönner ist der Wald Lebensraum, Arbeitsplatz und Zufluchtsort zugleich. Mannigfaltig sind die Konflikte, die sich aus den verschiedensten Nutzansprüchen und Ansichten zum Thema Wald ergeben. Daher ist heute Multifunktionalität – der harmonische Dreiklang der ökologischen (Schutz), ökonomischen (Nutzung) und sozialen (Erholung) Funktionen des Waldes – gefragt.

Tauchen Sie bei "Alleskönner Wald" ein in einen Eichenhainbuchenwald des Münsterlandes und entdecken Sie typische wie seltene Bewohner unserer grünen Lunge. Erfahren Sie mehr über die Arbeit im Wald mit Pferden und Maschinen. Die Ausstellung erklärt, warum in totem Holz so viel Leben steckt und welche kleinen, heimlichen Helfer für eine gesunde Bodenschicht sorgen. Seit jeher sind der Wald und seine Bäume Schauplatz zahlreicher Märchen und Mythen. Auch in unserem Sprachgebrauch ist er buchstäblich tief verwurzelt. Wir sprechen vom Schilderwald des Großstadtdschungels und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

So werden kleine und große Geheimnisse rund um den Alleskönner gelüftet. Oder wissen Sie, warum Bäume nicht in den Himmel wachsen oder was der Mann im Mond mit dem Wald zu tun hat?

Informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Hygieneregeln auf der Homepage des Museums.

Foto: LWL/Steinweg

Termin/e:

Freitag, 25.6.2021 bis Sonntag, 25.9.2022

Di-So 09:00-18:00 Uhr

Kosten / Eintritt:

Erwachsene 7,50 Euro
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei

Ort:

LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Straße 285
48161 Münster

Ansprechperson:

LWL-Museum für Naturkunde
0251/591-05

naturkundemuseum@lwl.org

Pressekontakt:

Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235, presse@lwl.org