check-circle Created with Sketch.

Vortrag zur Sonderausstellung: Überlebenskünstler Mensch

Dienstag, 23.2.2021, 19.30 Uhr

Münster

In einer dreiteiligen Vortragsreihe zur Sonderausstellung Überlebenskünstler Mensch werden die Kernfragen: Wer sind wir? Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? von Dr. Magnus Heier, Neurologe und Buchautor, beantwortet.
In dem ersten Vortrag zum Thema "Wer sind wir?" geht vorallem um eines, unser Gehirn.

Das Gehirn ist ein unglaublich einsames Organ - es liegt geschützt in der dunklen Schädelhöhle. Es sieht nicht, hört nicht, spürt keinen Sonnenstrahl und keine streichelnde Hand. Aber es bekommt kontinuierlich Informationen über zahlreiche Nerven. Eine Milliarde Bits in jeder Sekunde, tags und nachts. Und daraus baut es sich seine Welt. Seine Vorstellung von Freunden und Verwandten, seine Idee von sich selbst.
Aber nichts ist, wie es scheint! Nicht der Füller in der Hand, nicht die Erdbeere im Mund. Die ist nur rot und süß, weil das Gehirn sie rot und süß macht. Die Welt, wie wir sie erleben, ist eine im Gehirn produzierte Halluzination. Eine gute Halluzination, mit der wir sehr gut leben, mit der wir uns in der Welt zurechtfinden. Aber nicht die Wirklichkeit.

Dabei wird der Blick ins Gehirn durch die Forschung immer schärfer: Zum ersten Mal ist es gelungen, Träume von Menschen sichtbar zu machen! Gerade wurden Nervenbahnen im lebenden Hirn dargestellt! Fragen bleiben: Wo sitzt der Charakter? Warum sind Frauen und Männer so unterschiedlich? Wird man durch Sudoku klüger, durch Joggen oder eher durch Meditation? Fast jeden Tag gibt die Hirnforschung neue Antworten – und wirft immer neue Fragen auf.
Sind wir, was unser Gehirn zu sein glaubt? Sind wir unser Gehirn? Antworten aus der Hirnforschung - Gedanken eines Neurologen.

Die Veranstaltung findet online auf dem YouTube-Kanal des Museums statt: https://youtu.be/MLqFDU7CpAM

Foto: Stefan Braun

Termin/e:

Dienstag, 23.2.2021, 19.30 Uhr

Kosten / Eintritt:

kostenfrei

Ort:

YouTube-Kanal des LWL-Museums

Ansprechperson:

LWL-Museum für Naturkunde
0251 591-05

naturkundemuseum@lwl.org