check-circle Created with Sketch.

Schriftzug: Coronaheld:in werden!

Als Coronaheld:in Geld verdienen und Gutes tun!

Jahrelange eingeübte Routine? – Bei uns Fehlanzeige! Wir suchen für die Dauer vom 01.08.2021 bis 31.01.2022 Studentinnen und Studenten für die Bearbeitung von Corona-Entschädigungsanträgen

Die Corona-Pandemie führt bei vielen Menschen zu Einschränkungen im Arbeitsleben und damit zu Verdienstausfällen. Das LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht entschädigt diese Verdienstausfälle, sofern das Infektionsschutzgesetz (IfSG) greift.

Zurzeit erreichen uns täglich etwa 1.000 Anträge betroffenener Menschen. Die Fallgestaltungen sind immer anders, individuell und voll aus dem Leben. Gemeinsam entwickeln wir die besten Arbeitsprozesse und tauschen uns im Team täglich zu neuen Fragestellungen aus.

Wenn Sie Vertrauen in Ihre Fähigkeiten haben, sich gerne mit neuen Themen beschäftigen, schnell eigenständig arbeiten möchten und abwechslungsreiche Tage lieben, dann freuen wir uns auf Sie als Teil unseres Teams! 

Studierende (w/m/d) gesucht

Ich bin auf der Suche nach einer Aushilfstätigkeit. Gibt es auch hierfür Stellen?

Derzeit suchen wir keine weiteren Aushilfskräfte. Unsere aktuellen Stellenausschreibungen für die Bearbeitung von Entschädigungsanträgen im LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht sind auf diesen Seiten aufgelistet. Zurzeit suchen wir Studierende. Alle weiteren Stellenanzeigen des LWL finden Sie unter: www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs/

Ich suche nach einem Minijob (auf 450€-Basis). Kann ich mich auch hierauf bewerben?

Nein, dieses Beschäftigungsverhältnis ist bei uns derzeit leider nicht möglich. 

Kann ich mich initiativ bewerben?

Leider können wir Initiativbewerbungen aufgrund der Vielzahl nicht berücksichtigen. Bitte informieren Sie sich laufend auf unserer Homepage über alle aktuell ausgeschriebenen Stellen. Die Ausschreibungstexte sind dort in voller Länge für die Zeit der Bewerbungsfrist einsehbar.

Wo wäre mein Arbeitsplatz im LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht?

Der LWL hat eine Vielzahl von Gebäuden im Zentrum von Münster, die mit Rad, Auto, Bus und Bahn gut erreichbar sind. Das LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht nutzt beispielsweise die Büroräume am Hohenzollernring, an der Von-Vincke-Straße und am Hörster Platz. In welchem dieser Gebäude Sie eingesetzt werden würden, wird erst nach erfolgreichem Bestehen des Auswahlprozesses entschieden. 
 

Warum suchen wir Coronaheld:innen?

Die Corona-Pandemie ist eine Ausnahmesituation in vielen Lebensbereichen – sie führt bei vielen Menschen auch zu Einschränkungen im Arbeitsleben und damit verbundenen Verdienstausfällen.

Das LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht entschädigt diese Verdienstausfälle, sofern das Infektionsschutzgesetz (IfSG) greift. Danach können Menschen, die aufgrund des Infektionsschutzgesetzes unter Quarantäne stehen oder einem Tätigkeitsverbot unterliegen und einen Verdienstausfall erleiden, ohne krank zu sein, eine Entschädigung erhalten. Gleiches gilt für diejenigen, die wegen der Betreuung ihrer Kinder übergangsweise auf ihr Entgelt verzichten müssen und insoweit ebenfalls einen Verdienstausfall erleiden. Sehr viele Menschen sind hiervon betroffen und haben Anträge auf Entschädigung von Verdienstausfällen gestellt. Einzelheiten finden Sie unter https://www.corona-infektionsschutzgesetz-nrw.lwl.org

Um die Antragsfluten bewältigen zu können wurde im LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht im Oktober 2020 ein neues Referat gegründet und aufgebaut. Das Referat ist in 5 Gruppen untergliedert, die unter anderem für die Bearbeitung von Entschädigungsanträgen nach § 56 IfSG zuständig sind.